Piz Badile „Via Cassin“ (Nordostwand)

      Hier wurde vor über 80 Jahren Klettergeschichte geschrieben
      Saison
      Juli - September
      Gruppentage
      nur Privat
      Dauer
      1 Tag
      Schwierigkeit
      schwierig
      Preise Gruppen
      (Mindestens 1 bis maximal 1 Teilnehmer)
      Preise Privat
      1890 CHF
      eine Person
      (Maximale Teilnehmerzahl pro Bergführer: 1)

      Buchung

      Anfrage / Reservation
      Inklusivleistungen
      • Bergführer
      • Übernachtung
      • Halbpension
      • Tourentee
      • Taxi für Rückfahrt
      Zusatzkosten
      • Getränke beim Abendessen
      • Einkehren auf der Gianetti Hütte (Euros)
      • Parkticket in Bondo
      Buchbare Zusatzleistungen

        Piz Badile „Via Cassin“ (Nordostwand)

        Tag 1
        Sasc Furä Hütte

        Treffpunkt mit dem Bergführer voraussichtlich am Abend zum Nachtessen in der Sasc Furä Hütte.

        Im Frühsommer 2019 wurde ein neuer Hüttenweg zur Capanna Sasc-Furä erschlossen, da der Hüttenweg via Val Bondasca seit dem Bergsturz am Cengalo nicht mehr begehbar ist. Der neue Weg ist gut weiss-blau-weiss markiert, länger und anspruchsvoller, aber an exponierten Stellen gut gesichert. Er folgt alten Wegspuren auf der westlichen Seite des Val Trubinasca, wo er auf den Weg vom Trubinasca-Pass zur Sasc Furä Hütte trifft. Das Val Bondasca wurde am 23. August 2017 von einem Bergsturz am Cengalo auf seiner ganzen Länge verschüttet: Der alte Hüttenzustieg durch das Val Bondasca ist gesperrt und nicht mehr begehbar!

        1904 m 6 Stunden 1400 hm / 5 h 300 hm / 1 h
        Tag 2
        Piz Badile "Via Cassin" (Nordostwand)

        Nach dem Frühstück wandern wir im Stirnlampenlicht Richtung Einstieg, lassen die letzten Lärchen bald hinter uns und erreichen über Granitplatten und -blöcke bald den Platz wo wir uns anseilen. Ein paar Platten und Stufen führen uns zum Beginn der Nordkante. Von hier wirkt die Nordostwand richtig imposant. Wir steigen nun kurz ab und queren anschliessend über ein Felsband bis zum Einstieg von der Cassin-Route. Begeisternde Kletterei führt uns über Platten, Verschneidungen und Risse durch die 800 Meter hohe Felswand. Kurz vor dem Gipfel erreichen wir die Nordkante und klettern über diese noch ganz hoch.
        Vom Gipfel steigen wir über den Normalweg (die Südwand) ab bis zur Gianetti Hütte. Nach einer kurzen Stärkung setzen wir unseren Abstieg gleich fort bis nach Bagni del Masino. Das Taxi bringt uns wieder zurück nach Bondo.

        3305 m 14 Stunden 1400 hm / 9 h 2100 hm / 5 h Klettern im Nachstieg bis 5c+, Ausdauer
        Anforderungen
        Klettern im Nachstieg bis 5c+ und Ausdauer für einen sehr langen Klettertag.
        Ausrüstung
        • Kletterfinken
        • Kletterhelm
        • Klettergurt
        • Leichte Bergschuhe
        komplette Materialliste
        Mietpreisliste Go Vertical Sommer
        Mietpreisliste Go Vertical Winter

        Gerne reservieren wir dir auf Wunsch das gewünschte Mietmaterial.

        Treffpunkt
        Treffpunkt ist um 18.00 Uhr auf der Hütte zum Abendessen.
        Anreise
        Parkplätze:
        In Bondo.
        Öffentlicher Verkehr:
        Via Malojapass erreichst du Bondo mit dem Postauto.
        Unterkunft / Komfort
        einfache SAC-Hütte
        Good to know
        Leicht bringt weit. Je leichter dein Rucksack ist, desto mehr kannst du die Kletterei auch geniessen.

        Piz Badile „Via Cassin“ (Nordostwand)

        Impressionen
        PDF erstellen