Gregor Schäppi

Wanderleiter
Jahrgang
1972
Wohnort
Pontresina
Bergführer seit
2011

Persönlich

Ein paar Fragen an Gregor Schäppi

Welches sind deine drei Lieblingsgipfel?

Mein absoluter Lieblingsgipfel ist der Piz Palü. Ob man oben ist, oder ihn einfach von der Diavolezza her bestaunt, es ist einfach ein schöner Berg. Ein sehr schöner Gipfel ist auch der Hausberg von Pontresina, den Piz Languard, ein weiterer Gipfel der mich fasziniert ist der Piz Quattervals im Nationalpark.

Welches sind deine top drei Routen / Touren / Abfahrten?

Als Wanderleiter liebe ich im Sommer die schönen T4-Routen, wie zum Beispiel der Piz Lunghin oder den Piz Ott. Im Winter eine schöne Schneeschuhtour auf die Roccabella

Sommer oder Winter? Was magst du mehr? Warum?

Am allerliebsten mag ich den Herbst. Sonst, wenn ich mich entscheiden müsste, dann wohl eher der Winter, ich mags lieber kühl als warm. Und Schnee ist doch etwas tolles.....

Was hast du als Snack immer mit dabei in deinem Rucksack?

Ein Sack Nüssli.

Weshalb wolltest du Bergführer werden?

Seit meiner Kindheit durfte den grössten Teil meiner Ferien, Sommer und Winter, im Engadin, aber auch in anderen Bergregionen verbringen. Nachdem viele Jahre Wandern, Bergsteigen, Ski- und Schneeschuhtouren mein Hobby war, wurde ich zuerst Tourenleiter im SAC, später entschloss ich mich dann mein Hobby teilweise zum Beruf zu machen und absolvierte die Wanderleiterausbildung. Dies war eine gute Entscheidung.

Was ist das schönste an deinem Beruf als Bergführer?

Mich fasziniert die Natur mit allen Facetten, aber auch der Mensch. Als Wanderleiter bin ich dort unterwegs wo es am schönsten ist und ich lerne dabei viele interessante Menschen kennen. Jeder Tag, an welchem ich mit Gästen unterwegs war, ist eine Bereicherung für mich.

Impressionen

Gregor Schäppi unterwegs