Piz Zupò 3996m

Der "Versteckte" ist der zweithöchste in der Berninagruppe.
Saison
Juli - September
Wochentage
täglich
Dauer
1 Tag
Schwierigkeit
mittel
Preise Gruppe
880 CHF
nur Privat
(Mindestens 1 bis maximal 3 Teilnehmer)
Preise Privat
880 CHF
eine Person
1030 CHF
zwei Personen
1180 CHF
drei Personen
(Maximale Teilnehmerzahl pro Bergführer: 3)

Buchung

Anfrage / Reservation

Fragen?

Wir beraten dich gerne.

+41 81 842 82 82
info@bergsteiger-pontresina.ch

Inklusivleistungen
  • Bergführer
  • Übernachtung
  • Halbpension
  • Marschtee
  • Bergbahn
Zusatzkosten
  • Getränke beim Abendessen
Buchbare Zusatzleistungen
  • 4 Bett Zimmer (+11.- CHF)
  • 2 Bett Zimmer (+16.- CHF)
  • DZ Classic (+33.- CHF/Pers)
  • DZ Plus (+53.- CHF / Person)
  • für Einzelbenutzung + 20.- CHF

Piz Zupò 3996m

Tag 1
Berghaus Diavolezza

Wir treffen uns zum leckeren Abendessen im Berghaus Diavolezza, besprechen den Tagesablauf und prüfen unsere Ausrüstung.

2973 m
Tag 1
Piz Zupò

Frühmorgens starten wir im Stirnlampenlicht auf der Diavolezza und steigen zuerst auf den Persgletscher ab. Über diesen erreichen wir die Gemsfreiheit und den Fuss des Fortezzagrats. Diese Felsen überwinden wir in leichter Kletterei. Weiter geht es im Schnee über die Bellavistaterrasse. Ein kurzer Abstieg und dann biegen wir links ab Richtung Piz Zupò und bekommen ihn nun endlich mal zu Gesicht. Nun ist es nicht mehr so weit und wir stehen bald auf dem tollen Gipfel. Über den selben Weg erreichen wir wieder die Diavolezza.

3996 m 9 Stunden 1400 hm / 5.5 h 1400 hm / 3.5 h Trittsicherheit, Schwindelfreiheit
Anforderungen
Trittsicherheit, Schwindelfreiheit
Material
  • Steigesen
  • Pickel
  • Klettergurt
komplette Materialliste
Mietpreisliste

Gerne reservieren wir dir auf Wunsch das gewünschte Mietmaterial.

Treffpunkt
18 Uhr zum Apéro im Berghaus Diavolezza
Anreise
Parkplätze:
Bei der Talstation Diavolezza kannst du gratis parken.
ÖV
2 min Fussmarsch vom Bahnhof Bernina Diavolezza bis zur Talstation Diavolezza.
Unterkunft / Komfort
Hotelbetrieb im Berghaus Diavolezza. Wir kommen nach der Tour wieder zurück zur Diavolezza. Das heisst, du kannst hier etwas deponieren.
Good to know

Piz Zupò 3996m

Impressionen

Geschichte

Der Piz Zupò ist mit einer Höhe von 3996 m ü. M. der (nach dem benachbarten Piz Bernina) zweithöchste Gipfel der Berninagruppe und der Ostalpen. Der Grenzgipfel zwischen der Schweiz und Italien befindet sich südlich des Oberengadins zwischen Piz Argient im Westen und Bellavista im Nordosten. Sein Name kommt aus dem rätoromanischen Idiom Puter und bedeutet „verborgener Gipfel“ – im Norden wird er von der Bellavista verdeckt, so dass er nur aus nächster Nähe sichtbar ist. Der Piz Zupò gilt als höchster Dreitausender der Alpen. Von Pontresina aus wurde der Piz Zupò am 9. Juli 1863 über den Morteratschgletscher erstmals bestiegen. Zur erfolgreichen Seilschaft gehörten L. Enderlin, der Pfarrer Otto Serardy und ein Jäger namens Padrutt. Auf dem Gipfel hinterließen sie einen Papierstreifen mit ihren Namen unter einer Platte.
Quelle: wikipedia.org